1. Vorgespräch

  • Klären aller Fragen und Wünsche des Auftraggebers


2. Sachverständigenvertrag

  • Festlegung des Wertermittlungsobjektes
  • Festlegung des Wertermittlungsstichtages
    (Tag für den der Verkehrswert ermittelt werden soll)
  • Festlegen der Anzahl der Gutachtenausfertigungen
  • Honorarvereinbarungen
  • Prüfen der bereits vorhandenen und noch zu beschaffende Unterlagen
  • Termin für Ortsbesichtigung vereinbaren
  • Vollmachterstellung für die Einsicht grundstücksbezogener Informationen bei infragekommenden Stellen


3. Ortsbesichtigung

  • Objektbesichtigung
  • Fotografieren
  • Kontrollmessungen

4. Informationsbeschaffung

  • Mietverträge + ortsübliche Mietpreise
  • Ortsübliche Baupreise
  • Grundbuchdaten
  • Grundstücksbezogene Rechte und Belastungen
  • Bodenwerte
  • Vergleichskaufpreise
  • Katasterdaten
  • Auszug aus der Liegenschaftskarte
  • Bauplanungs- und öffentliches Recht
  • Besondere Umstände wie z.B. geplante Umnutzung, Gebäudeerweiterung, bestehende Ansprüche usw.

5. Erstellung des Gutachtens

  • Auswertung aller zur Verfügung stehenden Informationen